Blickschulung
  • Ausstellung
    "SPÜRST DU DEINEN KÖRPER ATMEN?" 

    - über die "Künstlerischen Gymnastik" von Hedwig Kallmeyer (1881-1976)

    25. Oktober verlängert! bis 31. Januar 2023

    Die Ausstellung zeigt Fotografien der renommierten Fotografin Hänse
    Herrmann. Sie hat Kallmeyer 1909 während der Darstellung von
    ausdrucksstarken Gesten fotografiert. Der Gestenzyklus demonstriert die drei Gesetze der Bewegung, so dass man sie beim genauen Schauen
    nachvollziehen und erkennen kann. Dieser erspürende Blick gibt eine
    Orientierung, um Körpersprache basierend auf anatomisch-physiologischen Grundlagen lesen zu lernen und seinen Blick zu schulen.

    In der Zeit um 1900, wo der Psychoanalytiker Sigmund Freud (1856-1939) über das Wort und die Träume Zugang zur menschlichen Seele finden wollte, suchten Frauen über die non-verbale Ebene der Körperefahrung und den Atem einen Raum der Selbsterfahrung und Selbstentfaltung und einen
    Zugang zu unbewußten Ebenen. Hedwig Kallmeyer gehört zu den Pionierinnen der Zeit, die von künstlerischer Seite her neue Wege in der körperlichen Erziehung und Entfaltung der Persönlichkeit suchte. 

    Ort: 
    BBF I Bibliothek für Bildungsgeschichtlice Forschung des DIPF
    Warschauer Str. 34
    10243 Berlin

    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10:00 - 18:00 Uhr

    Die Teilnahme an Sonderführung, Archivtag und thematischen Rundgang ist kostenfrei.
    Bitte vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin, wenn Sie mt einer Gruppe von Studierenden, Schüler:innen kommen wollen. Schreiben Sie folgende E-Mail an: bbf-archiv@dipf-institut.de


    Archivtag:
    10:00 - 13:00 Uhr
    Einführung und Einblicke in Briefe, Notizbücher, Tagebücher, Fotos und
    weitere Texte aus der Sammlung zu Hedwig Kallmeyer

    Thematischer Rundgang
    10:00 - 12:00 Uhr 
    zu den Archiv- und Bibliotheksbeständen zur
    Lebensreform, Gymnastik und Atemschulen  in der BBF

    Sonderführungen mit der Kuratorin, Gerburg Fuchs
    10:00 - 12:00 Uhr
    16:00 - 18:00 Uhr
    Bei dieser Führung wird der historischen Kontext "Künstlerischer Gymnastik" in Verbindung zu reformpädagogischen Ideen aufgezeigt. Im Anschluss an die Führung können Sie anhand ausgewählter historischer Fotografien von Elfriede Hengstenberg (1892-1992) und dem Wissen die Körpersprache der Kinder auf ihren Bildern anders entziffern.

    Vortrag
    verschoben auf 27. Januar 2023
    17:00 - 18:00 Uhr
    "Was würde Hedwig Kallmeyer zu den Verhältnissen in der Bildung heute sagen?"
    mit Annechien Ihnen (Förder- und Grundschullehrerin für Inklusion.
    Unkostenbeitrag: 15,- € / ermäßigt 7,- €

     

    In Zusammenarbeit mit:
    DIPF / BBF I Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung
    Niels Bolbrinker
    molitor GmbH